Angebot anfordern
X
Spendenkonto
Look-Tierschutzverein Deutschland e.V.
Hamburger Volksbank eG
IBAN: DE86201900030007026005
BIC: GENODEF1HH2

Hunde SPA - Behandlung mit Arganöl


Hunde SPA - Behandlung mit Arganöl

Arganöl - für Haut, Haare und Nägel

Nach einiger Zeit kann das Fell unserer Hunde stumpf und borstig werden. Ein Grund hierfür ist das Spielen und Toben im Freien. Einige Kandidaten wälzen sich genüsslich und voller Hingabe in Dingen, die das Zeitliche schon lange gesegnet haben. Da wird schon mal das eine oder andere Fell in Mitleidenschaft gezogen. Abgesehen von dem Gestank, wird die Hundehaut durch Schmutz und Dreck belastet.

Weitere Übeltäter die ein stumpfes Fell und schuppige Haut verursachen, sind diverse Hautkrankheiten. Bei Schuppenfleche, Neurodermitis oder eine stark irritierte Haut durch Demodex Milben können sehr gute Erfolge erzielt werden.

Daher bietet sich diese SPA – Behandlung besonders bei Tieren an, die an Haut und Fellproblemen sowie an brüchigen Nägeln leiden. Sie kann jederzeit nach einer Hundewäsche angewandt werden.




Die Wirkung von Arganöl

Arganöl findet nicht nur Einsatz beim Tier. Immer mehr Menschen vertrauen der heilenden Wirkung des goldenen Öls. Es wirkt desinfizierend und lässt Wunden schneller abheilen. Vor allem bei diversen Hauterkrankungen kommt das Öl erfolgreich zur Anwendung. Es wirkt anitoxidativ, desinfizierend, feuchtigkeitsspendend, pilz- und bakterienhemmend, durchblutungsfördernd. Nennenswert ist die äußerst positive Wirkung auf das Immunsystem.

Rheumatische Erkrankungen, Fettstoffwechselstörungen, Heuschnupfen und Allergien können durch die Einnahme von Arganöl mildernd wirken.

Dr. Peter Schleicher legt in seinem Buch “Argan-Öl – Die heilende Wirkung des marokkanischen Goldes”, die medizinischen Anwendungsfelder und Wirkungen von Arganöl sehr ausführlich dar.

SPA – Behandlung mit Arganöl

Anwendung:

  • Wasche deinen Liebling wie gewohnt. Verwende dazu ein spezielles Hundeshampoos.


  • Nachdem sich dein Hund effektiv ausgeschüttelt hat, rubbelst du ihn nochmals mit einem Handtuch ab. Am besten eignen sich hierfür gute Mikrofaser Handtücher.


  • Einige Tropfen des Öls in den Händen verteilen und auf das noch feuchte Fell auftragen.


  • Gerne kann das Öl (sehr sparsam!) überall einmassiert werden. Dein bester Freund wird dies sicherlich sehr befürworten.


  • Nun kommt der Fön zum Einsatz. Durch die Wärme entfaltet das Öl erst seine Wirkung.


Das Ergebnis ist ein glänzendes und weiches Fell.

Wellness von Innen




Wieviel Arganöl braucht mein Hund oder meine Katze?

Empfehlung (jeweils ins Futter träufeln):

Hund klein >> ½ Teelöffel täglich

Hund mittel bis groß >> 1 Teelöffel täglich

Katze >> ½ Teelöffel täglich

Bei akuten Beschwerden kann eine Gabe von 1 Teelöffel pro Tag für ca. 5-7 Tage verabreicht werden.

Das Arganöl von CD vet empfiehlt je nach Größe des Tiers nur einige Tropfen zu verabreichen. Bestehen keinerlei gesundheitliche Probleme bei deinem Tier, ist es ratsam wöchentlich die nahrungsergänzenden Öle zu wechseln. Bitte halte vorher Rücksprache mit einem Tiertherapeuten oder deinem Tierarzt!




Welches Öl eignet sich am besten?

Für unsere Vierbeiner verwenden wir das Speiseöl (kein kosmetisches Arganöl !). Da die Preise mittlerweile stark variieren solltet ihr unbedingt auf die Qualität des Öls achten. Vorsicht ist geboten bei günstigen Ölen. Auch wenn die niedrigen Preise zum Kauf verlocken, sind diese Öle oft nicht rein. Sie werden mit anderen Ölen gemischt oder mit Wasser gestreckt. Ihr könnt das Arganöl auch für euch und eure Familienmitglieder mitnutzen.

Achtet beim Kauf auf native und nicht geröstete Ware. Das Rösten sorgt für den intensiven nussigen Geschmack. Ein natives Öl schmeckt neutraler und wird von unseren Haustieren besser akzeptiert.


Diese Artikel könnten dich auch interessieren


Zecken, Flöhe und Co.
Zecken, Flöhe und Co.

Frühling – Jetzt Vorsorge für deinen Hund! Der Frühling erweckt alles wieder zum Leb...


zum Artikel
Das coole Sommerprodukt für Hunde
Das coole Sommerprodukt für Hunde

Coole HundeDie Sommerzeit ist hart für unsere Hunde, denn die Hitze schränkt unsere Vier...


zum Artikel
Dürfen Hunde Blaubeeren essen?
Dürfen Hunde Blaubeeren essen?

Dürfen Hunde Blaubeeren essen? Diese Frage ist schnell beantwortet: Ja! Blaubeeren sin...


zum Artikel
Wann ist es zu kalt für deinen Hund?
Wann ist es zu kalt für deinen Hund?

Wann frieren Hunde?Wir alle wissen, dass Bewegung und die geistige Anregung, die Schlüsse...


zum Artikel

Spendenkonto

Look-Tierschutzverein Deutschland e.V.
Hamburger Volksbank eG
IBAN: DE86201900030007026005
BIC: GENODEF1HH2


Dein Spendenbetrag:

Newsletter

Mit unserem Newsletter möchten wir dich über aktuelle Themen, Wissenswertes aus dem Bereich Hund und Co., sowie über wichtige Ereignisse aus unserem Tierschutzverein informieren.

Anmeldung zum Newsletter

Kontakt

Look-Tierschutzverein Deutschland e.V.
Laukamp 17
D – 22417 Hamburg

Fax.: 08134 / 55 78 778

info@look-tierschutzverein.de