Tierschutzverein Hamburg
Angebot anfordern
X
Spendenkonto
Look-Tierschutzverein Deutschland e.V.
Hamburger Volksbank eG
IBAN: DE86201900030007026005
BIC: GENODEF1HH2

Eichhörnchen in großer Futternot


Eichhörnchen in großer Futternot

Endlich können wir sagen, dass wir einen heißen Sommer hatten. Doch nicht alle konnten sich über die schon fast tropischen Temperaturen in Deutschland freuen. Bereits im Juli starteten wir die deutschlandweite Aktion „Wasser für die Igel“.

Nun haben unsere heimischen Eichhörnchen ein weiteres großes Problem – ihnen droht die Hungersnot.




Dieser Sommer hat die Nahrungsquelle für unsere süßen Nager negativ beeinflusst. Durch das heiße Klima reiften Nüsse und Früchte schneller, sodass ein Angebot an Futter kaum noch vorhanden ist. Gerade jetzt müssen sich unsere kleinen Freunde genug Winterspeck anfressen. Die Strecken, die sie nun zurücklegen müssen um nach Nahrung Ausschau zu halten sind weit. Das hat Zufolge, dass die lange Futtersuche die kleinen Nager zusätzlich schwächt.

Des Weiteren können Eichhörnchen keine Winterruhe einhalten, sie sind gezwungen auch in den Wintermonaten nach Nahrung zu suchen. Nicht nur ihr Biorhythmus wird dadurch gestört. Gerade Muttertiere produzieren zu wenig Milch und gebären dadurch einen geschwächten Nachwuchs.

Bitte jetzt helfen!


Bitte jetzt helfen!

Mit dem Zufüttern sollten wir jetzt schon beginnen. Das solltet ihr jedoch beachten:

Ganz Wichtig!
Achtet bitte auf die Qualität der Nahrung. Nur so können wir den Waldbewohnern richtig helfen. Unsere erste Wahl ist das Wildlife Premium Eichhörnchen Futter von AniForte hier erhältlich. AniForte bietet einen 1kg oder einen 2kg Futtereimer an. Der 2kg Eimer kostet gerade mal 16,80 Euro.

Die Zusammensetzung besteht aus Sonnenblumenkernen, Puffweizen, Zirbelnüsse, Haselnüssen, Mais und vielem mehr. AniForte bietet zudem auch ein passendes Futterhaus an. Denn das Futter sollte sich an einer erhöhten Stelle befinden. Das hält z. B. unerwünschte Nager ab. Zudem sind erhöhte Futterplätze auch sicherer vor Katzen. Darüber hinaus bietet ein Futterhaus Schutz vor Nässe. Stellt außerdem sicher, dass sich ausschließlich nur Eichhörnchen an dem Futter bedienen können.

Speiseplan des Eichhörnchens:

  • Haselnüsse
  • Maiskörner (getrocknet)
  • Kürbiskerne (geschält und ungesalzen)
  • Walnüsse (bevorzugt geschält – Vorsicht vor Schimmel!)
  • Esskastanien
  • Rosinen
  • Weintrauben
  • Heimisches Obst (Äpfel, Karotten und Gurken)




Besonders Wichtig!

Wenn ihr einmal mit dem Zufüttern angefangen habt dürft ihr auf keinen Fall damit aufhören. Die putzigen Nager müssen dann regelmäßig bis zum nächsten Frühjahr zugefüttert werden. Sie gewöhnen sich schnell an ihre neue Futterstation. Gibt diese plötzlich nichts mehr her, ist das Eichhörnchen gezwungen weitere Wege nach Futter zu durchforsten.

Wenn ihr keinen Platz habt oder in der Stadt lebt könnt ihr dennoch helfen. Wir haben ein Plakat zum Ausdrucken bereitgestellt. Diesen könnt ihr gerne teilen oder wenn es erlaubt ist bei eurem Tierarzt aushängen.

Wir danken allen Tierfreunden im Voraus.

Hier Plakat downloaden und ausdrucken!

  zur Kasse >>0 Artikel